NotenBox für iPad/iPhone (Update)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 3.64 (198 Votes)

Noten-/Klassenverwaltung  Endlich hat auch AWIN-Software nachgezogen und hat seiner unter Lehrer sehr beliebten Noten- und Klassenverwaltungssoftware "NotenBox" (für Windows und Mac) eine dazu passende iOS-App spendiert.

Grundsätzlich versteht AWIN seine NotenBox-App als verlängerten Arm der Desktopversion (ab der Version 7 und dem iPad 2), ohne die die App auch nicht nutzbar ist. So werden die grundlegenden Einstellung, wie z. B. das Anlegen von Klassen und Schülern, die Gruppierung und Gewichtung von Noten usw., auf dem heimischen PC/Mac durchgeführt. Das hat zur Folge, dass die App sich auf Inhalte und Funktionen konzentrieren kann, die durch die Stärken des iPads, seine Mobilität, die ständige Verfügbarkeit und das großartige Display, zudem besonders unterstütz werden und die von jeder Lehrkraft tagtäglich benötigt werden. Durch diesen Verzicht auf Funktionalität in der App, besser durch die Verknüpfung von PC/Mac und der App, konnte diese sehr übersichtlich gehalten werden. Wer schon mit der Desktopversion gearbeitet hat, wird sich so auch in der App sehr schnell zurecht finden.

Die Bedienung der App funktioniert dabei ganz iPad-typisch. Mit einem Fingerwisch wechselt man zwischen einzelnen Informationsfenstern oder blättert einen Tag vor oder zurück, mit einem Fingertipp auf ein Menü wechselt man zwischen den einzelnen Funktionen, mit einem Doppeltipp setzt man z. B. einen Haken auf einer Strichliste und nach einem Tipp auf ein Textfeld öffnet sich die bekannte Tastatur.

Doch nun zu den Funktionen: Die App bringt alles mit, was ich persönlich im Unterricht benötige und lässt alle "Spielereien", für die man im Unterricht ohnehin keine Zeit hat, weg oder überlässt sie der Desktopversion und übernimmt außerdem noch Funktionen, für die das iPad besser geeignet ist als ein PC/Mac. Hier eine kurze Aufzählung der Funktionen:

Fazit: Die NotenBox-App ist eine klasse Ergänzung zur Desktopversion. Durch die Beschränkung auf die notwendigen Funktionen auf dem Mobilgerät ist es gelungen, eine übersichtliche und leicht zu bedienende App zu entwickeln. Die Idee, viele Funktionalitäten über den Sitzplan abzuwickeln, unterscheidet die NotenBox-App von der Konkurrenz und wird so im Schulalltag sicherlich einiges an Zeit einsparen. Auch die Auswertungsfunktionen gefallen mir persönlich sehr gut. Lediglich bei den Unterrichtsbemerkungen und der so noch etwas unpraktischen Erinnerungsfunktion sollte AWIN noch etwas feilen.

Kollegen, welche die NotenBox bereits auf ihrem PC/Mac nutzen, bietet AWIN die Möglichkeit, die iPad-Funktionalität nachzurüsten. Momentan kostet das allerdings satte 38 €!

Update:

Ab der Version 7.1.23 können nun im Sitzplan auch allgemeine Schülerbemerkungen eingegeben werden und auf der Übersichtsseite "Schüler im Detail" werden jetzt auch die Zeugnisnoten angezeigt.

Update (05/2015):

Ab der Version 7.1.34 wurde das Klassentagebuch im Pult um eine Liste mit allen bisherigen Klassenbucheinträgen ergänzt. Die Erinnerungen der gesamten Klasse können jetzt über das Pult gesammelt angezeigt werden.

Das iPad kann nun auch mit mehreren Computern synchronisiert werden und dazu dienen, die Klassen an jedem "Einsatzort" aktuell zu halten. Auch die gleichzeitige Verwendung der Klassen auf einem Smartphones ist z.B. möglich. Die Synchronisation läuft deutlich flotter ab und die iPad Erkennung im WLAN-Netzwerk ist robuster geworden.

Weiterhin finden sich die drei Sitzpläne nun ebenfalls in der NotenBox 7 am Computer.

Update (11/2017):

Inzwischen hat der Hersteller auch eine Version für das iPhone veräffentlicht.

Kosten:

Links:

Mehr Informationen:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok